Antrag auf Verbesserung der Digitalen Services der Stadt Fürth

2. September 2016 – Als GRÜNEN-Stadtratsfraktion wollen wir die gängigen elektronischen Kommunikationsmittel verstärkt für den Austausch zwischen Bürger*innen und Stadt nutzen und so die direkte Kommunikation vereinfachen. Die Stadt zeigt dadurch ganz konkret, dass sie schnell und unkompliziert für die Bürger*innen da ist, wo es nötig ist.

Zur Sitzung des Finanz- und Verwaltungsausschusses am 28. September 2016 stellen wir deshalb folgenden

A n t r a g :
Die Stadtverwaltung prüft und berichtet dem Stadtrat, ob die Einführung folgender digitaler Services für die Einwohner*innen der Stadt Fürth möglich ist und wie hoch der finanzielle und personelle Aufwand dafür wäre:
• Erinnerungs-E-Mail für Abfalltermine: Die Abfuhrtermine für den gelben Sack oder für Papier- und Restmülltonnen werden besonders von neu zugezogenen Bürger*innen ab und an vergessen.
Damit alle Haushalte künftig im Bilde sind, können sie sich per E-Mail über anstehende (ggfs. auch verspätete) Abfuhren informieren lassen. Somit stehen in Zukunft mehr Tonnen pünktlich abholbereit. Die An- und Abmeldung zur E-Mail-Benachrichtigung erfolgt kostenlos über die Website der Stadt Fürth.
• Melde-Funktion für Defekte bzw. Verunreinigungen: In Parks, an Straßenlaternen und an Abfalleimern werden Aufkleber mit QR-Codes und einer Standortkennung befestigt. Mithilfe der
eindeutigen Standortzuordnung können Bürger*innen defekte Laternen, überfüllte Abfalleimer
bzw. Glas- und Altkleidercontainer oder ähnliche Probleme unkompliziert vom Smartphone
aus an die Stadt melden, sodass die Missstände schnell beseitigt werden können.

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag FVA – Digitale Services der Stadt Fürth verbessern

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld