Jahreshauptversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wählt neuen Kreisvorstand

Die Jahreshauptversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stand ganz im Zeichen der Vorstandswahlen. Zuvor legte Manuel Glaßner für den alten Vorstand den Rechenschaftsbericht ab. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für die aktive Teilnahme in den beiden Wahlkämpfen seit der letzten Jahreshauptversammlung und würdigte den Erfolg, den die Fürther Grünen dabei erzielen konnten. Der anschließende Bericht der Kassenprüferinnen ergab eine solide Kassenführung durch den Schatzmeister Christian Schneider, welcher seinerseits den Arbeitskreis Kommunalwahl und seine Sprecherich Barbara Fuchs für den umsichtigen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Wahlkampfmitteln lobte.

Bei der anschließenden Wahl wurden Manuel Glaßner im Amt als Vorsitzender und Christian Schneider als Schatzmeister bestätigt. Zusätzlich wurde Manfred Hierdeis als gleichberechtigter Vorsitzender gewählt. Irmgard Herneys Amtszeit als Schriftführerin endet erst in einem Jahr. Ein weiterer Platz im geschäftsführenden Vorstand wurde für eine Frau offen gehalten. Dieser soll nach Möglichkeit im Laufe des Jahres besetzt werden.

Als Beisitzer im Vorstand wurden Philipp Steffen und Urs Taube gewählt. Barbara Fuchs vertritt künftig die Stadtratsfraktion und Lydia Bauer-Hechler die Bezirkstagsfraktion. Auch bei den Beisitzerposten wurde ein Platz für eine Frau freigehalten, der im Laufe des Jahres besetzt werden soll.

Der neue Kreisvorstand der Fürther Grünen:
Hintere Reihe Urs Taube (Beisitzer), Manfred Hierdeis (Vorsitzender), Manuel Glaßner (Vorsitzender), Philipp Steffen (Beisitzer),
Vordere Reihe: Barbara Fuchs (Beisitzerin für den Stadtrat), Lydia Bauer-Hechler (Beisitzerin für den Bezirkstag), Irmgard Herney (Schriftführerin), Christian Schneider (Schatzmeister

Neuste Artikel

Abfall Bauen Finanzen Finanzierung Haushalt Haushaltsberatungen Müll

Positive Entwicklung beim Thema Abfallwirtschaftszentrum

Finanzen Haushalt Haushaltsberatungen Personal Personalmangel Soziales Stadtverwaltung stellenplan

Am Personal sparen ist der falsche Weg!

Drittes Reich Erinnerungskultur Kultur Nazi Nazis Protest gegen rechts Rechtsextremismus Stadtbild

Erinnerung an jüdische Fürther*innen und ihre Schicksale

Ähnliche Artikel