Antrag: Beschleunigung der Radschnellwegeplanung

19. März 2018 – Aus der Presse (Fürther Nachrichten vom 15.3.18) ist zu entnehmen, dass für folgende beiden Radschnellwege in der Städteachse voraussichtlich eine zeitnahe Realisierung zu erwarten ist:
– Route zwischen Nürnberg und Erlangen
– Route zwischen Nürnberg und Zirndorf.

Zur Sitzung des Stadtrats am 21. März 2018 stellen wir daher folgenden

D r i n g l i c h e n A n t r a g :

Angesichts des anscheinend zügigen Fortschritts bei der Radschnellwegeplanung in den Nachbarkommunen soll ein Bericht zu den folgenden Fragen erfolgen:
1.) Warum geht die Planung der Fürther Routen nicht in gleicher Geschwindigkeit voran wie in den benachbarten Kommunen?
2.) Was kann die Stadt Fürth tun, um nicht ins Hintertreffen zu geraten und für ihre Bürger*innen den Ausbau von Radschnellwegen zu forcieren?
Was wurde bereits unternommen?
3.) Besteht Kontakt zum Freistaat Bayern bezüglich der im Bau- und Werkaussschuss (Sitzung vom 14.12.2016, Tagesordnungspunkt 10.2) besprochenen Punkte?
Wie ist der Stand der Verhandlungen?

Die Dringlichkeit ergibt sich aus der Gefahr, dass bei zu zögerlichem Handeln die Stadt Fürth vom in der Entstehung befindlichen Radschnellwegenetz abgehängt werden könnte.

 

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag StR -Beschleunigung Radschnellwegeplanung

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.