Corona

Endlich auch Pop-up-Radwege in Fürth!

3. Juli 2020 – Was in vielen deutschen und europäischen Städten schon eine Weile funktioniert, soll nun endlich auch in Fürth umgesetzt werden: Pop-up-Fahrradwege, also die Sperrung von Straßenanteilen für den Autoverkehr zugunsten des Radverkehrs. Auch die Stadt Nürnberg hat frühzeitig reagiert, sodass die Markierungen in der Rothenburger Straße schon kurz vor dem Abschluss stehen und dieser Pop-up-Radweg bald genutzt werden kann.

Schon zum Bau- und Werkausschuss am 20. Mai 2020 hatten die GRÜNEN- Stadträt*innen einen Antrag gestellt, dass konkret in der Nürnberger Straße und Friedrichstraße Fahrspuren kurzfristig als Radwege umgewidmet werden sollten: „Während der Corona-Pandemie sind viele Bürger*innen auf das Fahrrad umgestiegen. So viele, dass inzwischen sogar Fahrradläden in der Umgebung nahezu leergekauft sind. Mit der Einrichtung von Pop-up-Radwegen wollen wir ermöglichen, dass Radfahrer*innen und Fußgänger*innen trotz des erfreulich gestiegenen Radverkehrs gut die Abstandsregeln einhalten können.“

Denn auch Fußgänger*innen brauchen mehr Platz für die notwendige Distanzierung von anderen Verkehrsteilnehmer*innen. Die vorübergehende Verlagerung von Radwegen auf Straßenbereiche schafft auch hier kostengünstig Abhilfe.

Die Linke hatte zum Bauausschuss Ende Mai ebenfalls einen Antrag für Pop-up-Radwege gestellt – allerdings nur für die Friedrichstraße. Und auch dieser Antrag wurde damals wie der GRÜNEN-Antrag in den Verkehrsausschuss Anfang Juli verschoben.

Die GRÜNEN-Stadtratsfraktion zeigt sich erfreut, nun doch mit ihrem Vorschlag auf offene Ohren zu stoßen: „Es ist zwar ein bisschen schade, dass das so lange gedauert hat, denn schon in den letzten Wochen hätte die Umsetzung vielen geholfen. Aber für die Fürther Bürger*innen werden die Pop-up-Radwege spürbare Verbesserungen bringen, vor allem ein verringertes Infektionsrisiko im öffentlichen Raum und verbesserte Verkehrssicherheit.“

– GRÜNEN-Stadträt*innen freuen sich über Einrichtung von Pop-up-Radwegen in Fürth
– Ursprünglicher Antrag der GRÜNEN-Stadtratsfraktion schon zum Bauausschuss am 20. Mai eingereicht: Pop-up-Radweg in Nürnberger Straße und Friedrichstraße und weiteren Bereichen
– Pop-up-Radwege bringen verringertes Infektionsrisiko im öffentlichen Raum für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen sowie verbesserte Verkehrssicherheit bei gestiegenem Radverkehr

Diese Pressemitteilung als pdf-Dokument:

Neuste Artikel

Baumschutz Naturschutz Schule Schulen Soziales Stadtentwicklung Stadtwald Waldheim Sonnenland

Ergänzungsantrag: Weitere Nutzung des Geländes „Waldheim Sonnenland“

Familien Kinder Spielplätze

Antrag: Spielgeräte für Kleinkinder auf Fürther Spielplätzen

Flüchtlinge Geflüchtete Seenotrettung Soziales Stadtgesellschaft

Antrag: Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria

Ähnliche Artikel