Jochen Metzgen

Joachim (Jochen) Metzgen

Stadtratskandidat

Liste 2 Platz 16

Unterfarrnbach

  • Diplom-Ingenieur
  • 64 Jahre

Steckbrief

Sachgebiete

  • Stadtplanung und Bauen
  • Solidarische Stadt

Aktivitäten/Mitgliedschaften

  • Altstadtverein
  • ADFC
  • DAV
  • Unterstützung von »Ärzte ohne Grenzen« und Amnesty International

Meine Schwerpunkte

  • Stadt als Vorbild (Solare Energie auf allen öffentlichen Gebäuden, ENEV+)
  • Vorausschauende Stadtplanung und -entwicklung
  • Transparente und bürgernahe Verwaltung, mehr Onlineangebote
  • Bezahlbarer Wohnraum für Alle
  • Nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes

Nachgefragt … bei Joachim Metzgen

Warum hast du dich entschlossen, politisch in unserer Stadt aktiv zu werden?

Weil ich hier lebe. Wenn man Dinge verbessern will, reicht meckern nicht, da ist es erforderlich, sich durch eigenes Handeln zu engagieren.

Du bist als Ingenieur lange für den Freistaat Bayern tätig gewesen. Was kannst du mit diesem Hintergrund in die Kommunalpolitik einbringen?

Richtig, ich bin Fachingenieur für Technische Gebäudeausrüstung. Mittlerweile bin ich im Ruhestand und habe Lust, mein Wissen im Bereich Bauen und meine Zeit und meine 40-jährige Erfahrung im öffentlichen Dienst einzubringen.

Welches Projekt liegt dir besonders am Herzen?

Wichtig wäre mir ein für die Bürger*innen transparentes und zeitnahes Verwaltungshandeln. Und ich würde gerne helfen, Fürth als eine Stadt zu positionieren, die beim Klimaschutz entschlossen und mit gutem Beispiel vorangeht – statt zu zögern.

Es gibt ja unterschiedliche Möglichkeiten, so ein Stadtratsmandat wahrzunehmen – Wie willst du deine Stadtratsarbeit gestalten?

Zunächst mal sollte man gut vorbereitet an die Arbeit gehen. Das tue ich seit Monaten, indem ich zu Sitzungen gehe, lese, nachfrage. Was den Kontakt zu den Menschen angeht, bin ich überzeugt: Auch in Zeiten von „Social Media“ ist der persönliche Kontakt unverzichtbar und wertvoll.

Was magst du an Fürth?

Fürth ist mein Zuhause geworden, ich mag es, hier zu leben. Hier habe ich geheiratet und meine jüngste Tochter ist hier geboren.