Flächenverbrauch

Die Grüne Stadtratsfraktion sieht den geplanten Erweiterungsbau der Wilhelm-Löhe-Hochschule im Südstadtpark äußerst problematisch

Die Grüne Stadtratsfraktion sieht den geplanten Erweiterungsbau der Wilhelm-Löhe-Hochschule im Südstadtpark als äußerst problematisch an – Alternativstandorte müssen ausführlich dargelegt werden – Vertagung der Beschlussfassung unausweichlich

Es besteht Platzbedarf für die Wilhelm-Löhe-Hochschule und das ist erst einmal eine gute Nachricht. Die grüne Stadtratsfraktion freut sich über diese Entwicklung und wird sich konstruktiv an der Suche nach geeigneten Lösungen beteiligen. Jedoch sehen wir den Erweiterungsanbau innerhalb des Parkgeländes als äußerst problematisch. Wir erkennen die Bemühungen in den neuen Plänen an, den Platzbedarf im Vergleich zum vorherigen Entwurf zu reduzieren und die Sichtachse zu öffnen. Dennoch fällt in dem Entwurf auf, dass er sich einzig auf seinen Nutzen bezieht und damit auf das Gebäude der Hochschule. Auf seinen Kontext, nämlich den Südstadtpark, bezieht sich der Entwurf nicht.

Mit wachsender Studentenzahl brauchen die Studenten nicht nur mehr Innenraum, sondern auch mehr Außenraum und Wege. Das wird unweigerlich auf das Leben und Treiben im Südstadtpark zurückwirken. Mehr Grünfläche wird der Hochschule einverleibt. Das ist eine Tatsache.

Der Südstadtpark ist eine öffentliche Anlage und bestimmt für die Allgemeinheit zur Naherholung, so Waltraud Galaske in ihrer Funktion als Pflegerin der städtischen Anlagen. Junge wie alte Bewohner brauchen grüne Freifläche um gesund und ausgeglichen zu leben. Für viele Anwohner war das der entscheidende Grund in den Südstadtpark zu ziehen. Diese Grünfläche zu erhalten ist Aufgabe der Stadt. Die Stadtratsfraktion weist darauf hin, dass damit wieder öffentlicher Raum aufgegeben wird.

„Uns fällt auf, auch im Hinblick auf die Adenaueranlage, dass die Grünflächen in Fürth regelrecht bedroht sind. Es ist ein Jammer, dass ihr Wert offensichtlich nicht erkannt wird“ beklagen die grünen Stadträt/Innen. Damit sich Menschen in einer Großstadt wohlfühlen, brauchen sie in regelmäßigen Abständen Grünflächen.

Dieses Thema sollte nicht wieder im Hauruck-Verfahren „durchgeprügelt“ werden, es muß ausreichend bearbeitet und abgewogen werden und vor allem die Stimme der Öffentlichkeit muß einbezogen und gehört werden.

Noch sind alternativen Standorte nicht hinreichend geprüft, in den Sitzungsunterlagen zum Bauausschuss am 11. Februar 2015 finden sich zu den Alternativstandorten keinerlei inhaltlichen Informationen, keine Abwägungen zwischen den Standorten u.ä.. In der Beschlussvorlagen wird den StadträtInnen eine Befreiung vom Bebauungsplan vorgeschlagen, es finden sich jedoch weder der B-Plan noch Erläuterungen zu den Befreiungstatbeständen in der Vorlage. Der Großteil der Informationen stammt aus der Berichterstattung der Fürther Nachrichten – dass kann nicht sein – auf einer solchen Basis kann man keine Entscheidungen treffen – eine Vertagung der Beschlussfassung ist daher unausweichlich.

PM Erweiterungsbau der Wilhelm-Löhe-Hochschule im Südstadtpark

Änderungsantrag BWA – 11-02-2015 – TOP 4 – Wilhelm-Löhe-Hochschule – Erweiterung im Südstadtpark

Die Sitzungsvorlage der Verwaltung zu TOP 4 der Bauausschusssitzung am 11.02.2015 sowie die Behandlung des Änderungsantrages

Neuste Artikel

Baumschutz Naturschutz Schule Schulen Soziales Stadtentwicklung Stadtwald Waldheim Sonnenland

Ergänzungsantrag: Weitere Nutzung des Geländes „Waldheim Sonnenland“

Familien Kinder Spielplätze

Antrag: Spielgeräte für Kleinkinder auf Fürther Spielplätzen

Flüchtlinge Geflüchtete Seenotrettung Soziales Stadtgesellschaft

Antrag: Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria

Ähnliche Artikel