Antrag: Vergünstigte VGN-Tickets für Erzieher*innen und Kinderpfleger*innen in Ausbildung

21. Juni 2019 – Während der verschiedenen Phasen der Ausbildung sind die Einkünfte der werdenden Erzieher*innen vergleichsweise gering. Zudem wird an den Fachakademien ein nicht unerhebliches Schulgeld erhoben.

Es besteht aktuell weder Anrecht auf ein ermäßigtes Schülerticket, noch auf ein Semesterticket für Studierende.

Im Zusammenhang mit dem hohen Personalbedarf an Krippen, Kindergärten und Horten muss die entsprechende Ausbildung jedoch dringend attraktiver gestaltet werden (gerade auch am Standort Fürth).

Es ist wenig nachvollziehbar, warum Schüler*innen, Auszubildende und Studierende an den Universitäten deutlich ermäßigte Tickets erhalten, jedoch nicht Berufspraktikant*innen und Studierende an den Fachakademien im Gebiet des VGN.

Zur Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe- und Jugendangelegenheiten am 10. Juli 2019 stellen wir daher folgenden


A n t r a g :

Die Stadt Fürth initiiert Gespräche mit dem VGN, der Fachakademie für Sozialpädagogik und gegebenenfalls weiteren relevanten Akteuren mit dem Ziel, ein einheitliches, deutlich ermäßigtes Ticket während der gesamten Dauer der Ausbildung von Kinderpfleger*innen und Erzieher*innen bereitzustellen (Sozialpädagogisches Seminar, Studienzeit an der Fachakademie, Berufspraktikum).

Über das Ergebnis der Gespräche und mögliche Lösungsansätze wird dem Ausschuss noch im laufenden Kalenderjahr berichtet.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel