Integration

Antrag: Einrichtung eines Stadtteiltreffs Hardhöhe

12. Februar 2020 – Der Stadtteil Hardhöhe mit seinen ca. 12.000 Einwohnern hat keinen Treffpunkt für die Bewohner*innen. Sogar die letzte Gaststätte, die ein beliebter Anlaufpunkt war, hat vor einiger Zeit geschlossen. Umso dringlicher ist es, hier ein Stadtteil-und Begegnungszentrum zu schaffen.

In einer solchen zentralen Anlaufstelle können soziale Kräfte gebündelt werden. Die soziale Infrastruktur wird gestärkt, die Beteiligung von Bewohner*innen und Einrichtungen gefördert: Vereine und Initiativen können Räume für ihre Treffen oder Kurse nutzen. Eine bunte Mischung aus Angeboten für Eltern und Kinder, Senior*innen, Migrant*innen oder Menschen mit einem gemeinsamen Hobby (z.B. Schach) fördert die Integration und verbessert das Zusammenleben im Stadtteil. Ein offener Nachbarschaftstreff in Wohnortnähe kann als tägliche Anlaufstelle in vielen Fällen vor allem bei älteren Bürger*innen der Vereinsamung vorbeugen. Auch das Koordinierte Stadtteilnetzwerk kann in die Räumlichkeiten integriert werden.

Ein Stadtteiltreff würde die Lebensqualität der Bewohner*innen der Hardhöhe aufwerten und den Stadtteil lebenswerter machen. Vorstellbar wäre dieses Zentrum im teilweise leer stehenden Gebäude Leibnizstr. 53.

Zur Sitzung des Stadtrats am 19. Februar 2020 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Die Verwaltung prüft die Möglichkeiten, im Gebäude Leibnizstraße 53 einen Bürgertreff für die Hardhöhe einzurichten. Dabei werden folgende Fragen geklärt:
– Wie sind die aktuellen Eigentums- und Mietverhältnisse? Der ehemalige Lottoladen steht schon lange leer.
– Gibt es bereits Pläne für dieses Gebäude?
– Besteht die Möglichkeit einer Teilnutzung für den Stadtteiltreff?

Ergebnis: Der Antrag wurde in den Beirat für Sozialhilfe, Sozial‐ und Seniorenangelegenheiten verwiesen, der erst Ende März stattfinden sollte, dann wegen der Corona-Pandemie entfiel und letztendlich am 10. Juli 2020 stattfand. Die Verwaltung wies auf Nutzungsmöglichkeit der Räumlichkeiten des Koordinierten Stadtteilzentrums in der Komotauer Sttraße hin. Beschluss: Der mögliche Stadtteiltreff soll beim Runden Tisch Hardhöhe thematisiert werden.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

barrierefrei Behinderung Inklusion Integration Stadtgesellschaft

Antrag: Integrative Picknicktische für Rollstuhlfahrer*innen

Gesundheit PFAS Umwelt Umweltschutz Wasser Wasserqualität

Antrag: PFAS-Rückstände im Fürther Stadtgebiet

Barbara Fuchs Fairer Handel Kamran Salimi Nachhaltigkeit Uwe Kekeritz

Global denken, lokal handeln: Faire und nachhaltige Beschaffung

Ähnliche Artikel