Fußgänger*innen

Antrag: Mehr Verkehrssicherheit an der Kreuzung Herrnstraße/Sonnenstraße

5. Januar 2022 – Die Kreuzung Herrnstraße/Sonnenstraße ist ein vielgenutzter Knotenpunkt der Südstadt: Sie ist Teil des Streckennetzes mehrerer Buslinien und eine stark genutzte Achse für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen, wobei sich das angrenzende Hardenberg-Gymnasium sowie die Grundschule Frauenstraße bemerkbar machen.

Die Herrnstraße wird besonders östlich der Sonnenstraße sehr regelmäßig aufgrund der anliegenden Geschäfte beidseitig von haltenden oder parkenden Fahrzeugen sowie Transportern der Paketdienstleister zugestellt. Die Einsehbarkeit wird dadurch massiv beeinträchtigt.

Besonders in der dunklen Jahreszeit fällt es gerade den kleinen und schwächsten Verkehrsteilnehmer*innen (zu Fuß) erkennbar schwer, sich in der Gemengelage aus Gefahrenquellen in verschiedensten Richtungen zu orientieren. Es gibt zudem keinerlei Querungshilfen, vor unerlaubten Zuparken hinreichend geschützte Bordsteine, geschweige denn eine Ampelanlage oder einen Kreisverkehr, die die Geschwindigkeit der Fahrzeuge bremsen und auf das Passieren der stark befahrenen Kreuzung ordnend eingreifen könnten.

Auch die Busbeschleunigung zu Gunsten der infra-Linien sollte hier Berücksichtigung finden.

Zur Sitzung des Bau- und Werkausschusses am 12. Januar 2022 stellen wir daher folgenden

A n t r a g:
Die Verwaltung legt dar, welche geeigneten Maßnahmen ergriffen werden können, um die Verkehrssicherheit an der Kreuzung Herrnstraße/Sonnenstraße zu erhöhen.

Ergebnis:
Obwohl die Kreuzung laut Baureferentin kein Unfallschwerpunkt ist, wird sie auf den Antrag hin auf die Liste der Prüfaufträge im Baureferat aufgenommen und spätestens bei der Planung der Herrnstraße mituntersucht.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Stellenausschreibung

Familie Familien Freizeit Kinder Kinder Spielen Kinderbetreuung Soziales Spielplätze Stadtgemeinschaft

GRÜNEN-Fraktion Fürth verärgert: Aktivspielplatz in Fürth wird ausgebremst

Bundespolitik Gesundheit Klinikum Krankenhaus Soziales Zukunft

Aktuelles zum Krankenhausreformgesetz

Ähnliche Artikel