Barbara Fuchs

Grüne stellen Mittelfrankenliste für die Landtagswahl auf

Barbara Fuchs mit 98,7 % auf Platz 3 gewählt – André Höftmann geht auf Platz 8 ins Rennen

FÜRTH/NÜRNBERG – Am vergangenen Samstag, 21. Januar haben die mittelfränkischen Grünen im Gostenhofer Nachbarschaftshaus in Nürnberg ihre Liste für die Landtagswahl 2023 aufgestellt. Die 24 Personen umfassende Bezirksliste legt die Grundlage für die Landtagswahl am 8. Oktober 2023.

Als Direktkandidatin im Stimmkreis 509 für Fürth Stadt und den östlichen Landkreis (Stein, Oberasbach und Zirndorf), wurde die Landtagsabgeordnete Barbara Fuchs, die bereits seit 2018 erfolgreich die grüne Wirtschaftspolitik in München mitgestaltet, von den Delegierten bestätigt. Fuchs konnte mit 98,7 % der Stimmen erneut den Platz 3 der mittelfränkischen Grünen Liste sichern. „Dieses starke Votum motiviert mich absolut, meine Arbeit als Brückenbauerin zwischen Politik und bayerischer Wirtschaft fortzuführen. Der Mittelstand und besonders die kleinen Betriebe brauchen unsere ganze Unterstützung bei den großen Herausforderungen unserer Zeit, egal ob Fachkräftemangel oder Energiekrise, es geht darum, die Wertschöpfung vor Ort zu erhalten!“

André Höftmann, Direktkandidat im Stimmkreis 510 für den Landkreis Fürth, wurde von den Delegierten auf Platz 8 gewählt. In der Stichwahl setzte er sich gegen den Nürnberger Landtagsabgeordneten Elmar Hayn durch. Der gelernte Marketing-Manager betonte in seiner Rede die Notwendigkeit einer besseren Energiepolitik im Freistaat: „Bayern braucht endlich einen massiven Ausbau von Wind- und Solarkraft als Garant für eine sichere und bezahlbare Stromversorgung.“ Auf den Wahlkampf sieht er seine Partei gut vorbereitet. „Die Zeit ist reif für ein grünes Bayern“, gibt sich Höftmann optimistisch.

Auf der mittelfränkischen Grünen-Liste für die Landtagswahl sind insgesamt fünf Mitglieder aus Stadt und Landkreis Fürth vertreten. Neben den Direktkandidat*innen Barbara Fuchs (Fürth) und André Höftmann (Wilhermsdorf) stehen am 8. Oktober auch Lukas Poxleitner (Zirndorf), Anne Christin Braun (Fürth) sowie Elena Dürschinger (Puschendorf) zur Wahl. Als Nicht-Direktkandidaten haben sie zwar geringe Aussicht auf einen Platz im Maximilianeum, dennoch freuen sich die beiden Fürther Kreisverbände der GRÜNEN, dass sich mit Poxleitner (Nr. 16), Braun (Nr. 17) und Dürschinger (Nr. 21) drei weitere GRÜNE aus Stadt und Landkreis auf der Liste platzieren konnten.

In zwei Wochen steht bereits die nächste Aufstellungsversammlung an, dann wählt die Partei ihre Kandidat*innen für den Bezirkstag.

Neuste Artikel

NIE WIEDER!

Fußgänger*innen Geschwindigkeitsbegrenzung Klima Klimaschutz Radverkehr Tempo 30 Verkehr Verkehrsführung Verkehrssicherheit

Antrag: Verkehrsversuch Tempo 30 in der Hans-Bornkessel-Straße

barrierefrei Familien Innenstadt Integration Kinder Verkehr Verkehrssicherheit Verkehrsüberwachung

Antrag: Fokus der Verkehrsüberwachung auf Sicherheit und Barrierefreiheit

Ähnliche Artikel