Fußgänger*innen

Antrag: Verkehrsversuch Tempo 30 in der Hans-Bornkessel-Straße

26. Januar 2023 – Im Siedlungsgebiet links und rechts der Hans-Bornkessel-Straße leben viele Familien, auch die entsprechende Infrastruktur mit Kindergarten, Schule, Hort ist in der Nähe vorhanden. Die Wege werden daher oft zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt. Auch der Weg Richtung Südstadtpark und Innenstadt kreuzt die Hans-Bornkessel-Straße. Vor allem für Kinder ist die Überquerung dieser Straße oft gefährlich, wenn die vorbeifahrenden Fahrzeuge mit Tempo 50 (und oft darüber) fahren. Kürzlich kam es zu einem Unfall, bei dem eine (erwachsene) Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Der Durchgangsverkehr von der Südwesttangente zur Höfener Straße/ Stadtgrenze hat sich seit einigen Jahren zu großen Teilen von der Hans-Bornkessel-Str. auf die neu gebaute Höfener Spange verlagert. Da die Hans-Bornkessel-Straße nun überwiegend nur noch als Erschließungsstraße dient, hat sich deren Bedeutung für den Verkehr reduziert.

Einem Verkehrsversuch mit der Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 30 Km/h sollte also nichts mehr im Wege stehen.

Zur Sitzung des Verkehrsausschusses am 3. Februar 2023 stellen wir daher folgenden

A n t r a g:
Zwischen Fronmüllerstraße und Am Weidiggraben wird in der Hans-Bornkessel-Straße im Rahmen eines Verkehrsversuchs die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Km/h reduziert.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Ergebnis:
Leider sieht die Stadt keine Notwendigkeit einer Geschwindigkeitsbegrenzung an dieser Stelle.

Neuste Artikel

Stellenausschreibung

Familie Familien Freizeit Kinder Kinder Spielen Kinderbetreuung Soziales Spielplätze Stadtgemeinschaft

GRÜNEN-Fraktion Fürth verärgert: Aktivspielplatz in Fürth wird ausgebremst

Bundespolitik Gesundheit Klinikum Krankenhaus Soziales Zukunft

Aktuelles zum Krankenhausreformgesetz

Ähnliche Artikel