Biogas

Biogas für Fürth – Fluch oder Segen?

Neben Wind, Wasser und Sonne ist auch Biogas eine erneuerbare Energiequelle. Biogasanlagen werden aber häufig auch kontrovers diskutiert. Wir wollen uns das näher anschauen und unternehmen eine Wanderung von Langenzenn zur neuen Infra-Biogasanlage.

Je nachdem, welches Substrat verwendet wird, können positive oder negative Auswirkungen im Vordergrund stehen. Energiepflanzen wie Mais werden häufig in intensiv gedüngten Monokulturen angebaut, worunter die Artenvielfalt und Bodenqualität leiden können. Werden Biogasanlagen mit Abfällen, die ohnehin entstehen (z.B. Gülle, Mist) betrieben, sind die Nebenwirkungen deutlich geringer, doch der Energiegehalt dieser Substrate ist viel geringer.

Wie sieht es nun mit der neuen Biogasanlage der Infra aus? Weist sie in die Zukunft der Energie oder wird die Natur in unserem Umland darunter leiden? Gibt es nachhaltigere, effizientere Alternativen zum Mais? Um sich die Anlage aus nächster Nähe anzuschauen, haben die Langenzenner Grünen eine Wanderung zur Anlage organisiert. Auch alle FürtherInnen sind natürlich eingeladen. Treffpunkt ist am 27. Februar um 10 Uhr am REWE-Parkplatz in Langenzenn. Am Zielort gibt es Informationen der Infra und ihrer Substratlieferanten, sowie unseres Bundestagsabgeordneten Uwe Kekeritz. Um ca. 13 Uhr machen wir uns auf den Rückweg über Horbach mit Einkehrmöglichkeit.

P.S. Weil der Rewe-Parkplatz nicht weit vom Langenzenner Bahnhof liegt, können wir ihn bequem mit der Zenngrund-Bahn erreichen (siehe Karte). Lust auf eine Fahrgemeinschaft mit Tagesticket oder MobiCard? Melde dich hier in den Kommentaren oder per Mail an !

Neuste Artikel

Geschäftsordnung Kommunalwahl 2020 Organisation Transparenz

Antrag: Organisatorische Verbesserungen für Stadtratsmitglieder (Ladungsfristen, Protokoll, Akteneinsicht)

Ausnahmezustand Energie Energieverbrauch Soziales Strom

Antrag: Keine Strom- und Gassperrungen während der Corona-Pandemie

Bauen Helene-Lange-Gymnasium Schulen Sport

Änderungsantrag: Planungsauftrag Sporthalle Helene-Lange-Gymnasium

Ähnliche Artikel