Baumschutz

Wieder Baumfällungen für Wohnungsprojekt

Mit einer “Top-Lage in unmittelbarer Nähe zum Stadtwald” wirbt der Investor, der zur Zeit das Wohnbauprojekt “Max Grundig Park” in Dambach realisiert. Mit der Liebe zum Wald scheint es allerdings nicht weit her zu sein: Zuerst mussten 75 geschützte Bäume weichen, nun sind westlich des Baugebietes weitere Bäume gefällt worden. Da der betreffende Bereich rechtlich als Wald gilt, sind die neuen Fällungen nicht illegal im Sinne der Baumschutzverordnung. Das Grundstück muss aber weiterhin als Wald genutzt werden, das heißt: Wo Bäume gefällt wurden, muss der Eigentümer wieder aufforsten.

Besonders im Flora-Fauna-Habitat (FFH-Gebiet) sollte die Stadt Fürth den Erhalt der bestehenden Waldflächen sehr ernst nehmen. In einem Antrag zum Umweltausschuss des Stadtrats (PDF) fordern wir deshalb, dass die Stadt hier aktiv wird und Genaueres in Erfahrung bringt:

Antrag:
Die Verwaltung berichtet über die vor kurzem durchgeführten Baumfällungen westlich des Baugebietes GrundigPark im Bereich des FFH-Gebietes „Fürther und Zirndorfer Stadtwald“.

Begründung:
Vor wenigen Tagen wurden umfangreiche Baumfällungen durchgeführt, die Wurzelstöcke ausgegraben und der Unterwuchs entfernt. Diese großflächigen Maßnahmen stellen u.E. keine sachgemäße und nachhaltige Waldbewirtschaftung in einem FFH-Gebiet dar und sind zu unterbinden und durch geeignete Maßnahmen wie Wiederaufforstung auszugleichen.

Neuste Artikel

Stellenausschreibung

Familie Jugend Jugendliche Kinder Kultur kulturelle Vielfalt Kulturförderung Kunst Soziales Stadtgemeinschaft Stadtgesellschaft

GRÜNEN-Fraktion setzt sich für Jugendkunstschule „Schule der Phantasie“ ein

Familie Familien Integration Jugend Jugendliche Kinder Kinder Spielen Kinderbetreuung Spielplätze

Antrag: Sachstand Standortsuche Aktivspielplatz

Ähnliche Artikel