Verleihung der Ehrenamtskarten

Am 27. Mai wurde in Fürth zahlreichen ehrenamtlich tätigen Fürther*innen aus den verschiedensten gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen die bayerische Ehrenamtskarte mit Urkunde verliehen. „Die vielen Leute, die sich ehrenamtlich engagieren, sind ein unglaublich wichtiger Pfeiler in unserer Gesellschaft. Die Bayerische Ehrenamtskarte ist eine Wertschätzung für ihren Einsatz“, betont Barbara Fuchs, Stadträtin und Landtagsabgeordnete.

Die Anerkennung für besonderes „Bürgerschaftliches Engagement“ ist nicht nur eine ideelle Auszeichnung, sondern mit vielen Vorteilen im täglichen Leben verbunden: Preisnachlässe bei großen Marken und Herstellern, Vergünstigungen bei Eintrittspreisen in staatliche Einrichtungen wie Museen, Burgen, Schlösser oder billigere Tickets für Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Theater oder Freizeitparks. Auch Rabatte bei kommunalen Einrichtungen sollen den Ehrenamtlichen etwas zurückgeben.

„Ich finde es wichtig, dass Ehrenamtliche wahrgenommen und belohnt werden. Besonders freue ich mich natürlich, dass auch Dr. Günther Pfann mit seiner Stiftung, für die ich Schirmherrin sein darf, eine Ehrenamtskarte der Stadt Fürth bekommen hat“, so Barbara Fuchs, die zusammen mit Stadtratskollegin Dagmar Swoboda an dieser Ehrung teilnahm.

Die Dr. Günther Pfann-Stiftung wurde zu Schutz und Hilfe für Tiere und Natur in Franken gegründet. Sie versucht, sowohl die Interessen des Naturschutzes als auch des Tierschutzes unter einen Hut zu bringen – immer in Verbindung mit den Menschen.

Die Verleihung der Ehrenamtskarte an die Stiftung zeigt, wie breit gefächert das Ehrenamt zu sehen ist und dass es deutlich mehr Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement in Fürth gibt, als man im ersten Moment meinen mag.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel