Die Stadtratsfraktion setzt sich für den Erhalt der Fürther Bahnhofsvorhalle ein! Die Fraktion unterstützt ausdrücklich die Stadt Fürth.

Die Fronten zwischen der Deutschen Bahn AG und dem Landesamt für Denkmalschutz im Streitpunkt Fürther Bahnhofsvorhalle verhärten sich, nun muss die Stadt Fürth erneut in die Thematik einsteigen. Ziel sollte eine einvernehmliche Lösung des Konfliktes aller Beteiligten im Sinne der Denkmalstadt Fürth sein.

Die Grüne Stadtratsfraktion weist darauf hin, dass der Hauptbahnhof einer der letzten denkmalgeschützten Relikte aus dem 19. Jahrhundert ist, nach dem Abriss der Alten Post und der Sahlmann-Villa in den 1980er. Wie die Stadt Fürth und das Landesamt für Denkmalschutz weisen wir nachdrücklich auf den Denkmalcharakter des  Bahnhofsgebäudes mit der Vorhalle hin. Zum Gesicht des Bahnhofs gehört eben auch die Vorhalle. Die Grünen stimmen damit der Aussage des Landesamtes für Denkmalschutz zu, dass ein neuer Anbau das architektonische Erscheinungsbild beschädige. Das Landesdenkmalamt bezeichnet die Schalterhalle als einen „integralen historischen und baukünstlerischen Bestandteil der Gesamtanlage. Ein Abbruch würde dem Baudenkmal Hauptbahnhof einen „empfindlichen Schaden“ zufügen.

Wir begrüßen daher den Vorstoß von Baureferent Joachim Krauße, der Argumentationslinie der Deutschen Bahn nicht einfach zu folgen, da diese aus rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten einen Abbruch der Vorhalle anstrebt. Stattdessen soll ein eigenes statisches Gutachten die Erhaltbarkeit der Vorhalle, auch bei einem unterirdischen Ausbau, aufzeigen.

Das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude trägt viel mehr zu einen attraktiven Stadtbild bei als ein möglicherweise unsensibler neuer Anbau – es sei hierbei nur an das Ludwig-Erhard-Haus und den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums erinnert.

Gerade in Bezug auf den Ausbau der innerstädtischen Einkaufsachse Bahnhof – Bahnhofsplatz mit Wochenmarkt – Freiheit – Neue Mitte – Fußgängerzone – Rathaus – Gustavstraße ist das historische Gebäude der Denkmalstadt Fürth essentiell als Start- und Zielpunkt an der Verkehrsdrehscheibe Hauptbahnhof.

PM Erhalt der Bahnhofsvorhalle

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel