Antrag: Sachstandsbericht über Zwangsräumungen

6. März 2018 – Bezahlbarer Wohnraum in Fürth wird knapper. Gerade für Bürger*innen mit geringen finanziellen Möglichkeiten, wie z.B. Alleinerziehende, Rentner*innen, Arbeitssuchende, Auszubildende und Studierende sind die rasanten Mietpreissteigerungen immer schwerer zu verkraften. Inzwischen sind offenbar sogar Familien mit einem geregelten Einkommen von Zwangsräumungen betroffen, weil sie nicht mehr in der Lage sind, die gestiegene Miete zu zahlen und auch keine andere bezahlbare Wohnung finden. Damit sich die Stadträt*innen ein umfassendes Bild über die Situation machen können, ist ein Bericht einer/s Mitarbeiterin/s der städtischen Wohnungsfürsorge nötig.

Daher stellen wir zur Sitzung des Beirats für Sozialhilfe, Sozial- und Seniorenangelegenheiten am 14. März 2018 folgenden

A n t r a g :

Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin der städtischen Wohnungsfürsorge berichtet über die Zwangsräumungen der letzten Monate und Möglichkeiten und Grenzen der Ersatzwohnungsbeschaffung.

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag BSSS -Sachstandsbericht Zwangsräumungen

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.