Antrag: Umweltfreundliche An‐ und Abreise zu Freizeitaktivitäten als Beitrag zum Klimaschutz

28. November 2018 – Der Fränkische Albverein setzt sich für die Klimafreundlichkeit von Freizeitaktivitäten wie z.B. Wandern ein. Nach dem vorgelegten Konzept soll die An‐ und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den vorhandenen stadtnahen Wanderwegen rund um Fürth unterstützt und gefördert werden.

Darüber hinaus sollen Wanderrouten in die Nachbarkommunen auf Nahverkehrs‐Haltestellen abgestimmt und überregionale Wege an Bahnhöfe oder Bushaltestellen als Start‐ und Endpunkte angebunden werden.

Zur Sitzung des Umweltausschusses am 6. Dezember 2018 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Das Klimaschutzkonzept der Stadt Fürth wird um einen weiteren wichtigen Ansatz ergänzt: Wanderwege sollen im Hinblick auf die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zur An‐ und Abreise optimiert werden.
1.) Die Verwaltung prüft das Konzept des Fränkischen Albvereins und dessen Umsetzbarkeit.
2.) Die Verwaltung bemüht sich um staatliche Fördermittel.

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag UA – Klimaschutz beim Wandern durch bessere ÖPNV-Anbindung

Das Konzept des Fränkischen Albvereins: Klimaschutz fängt im Kleinen an – Ansatzpunkte im Freizeitbereich

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.