Digitalisierung

Antrag: Digitalisierung in städtischen Kinderhorten

21. Juni 2019 – Im Bereich der Schulen werden zahlreiche Digitalisierungsmaßnahmen teilweise bereits umgesetzt. Die städtischen Kinderhorte, die von über 1000 Schulkindern besucht werden, sollten hierbei mitgenommen werden. Eine Aufschlüsselung in die im Antrag genannten Bereiche ist notwendig, da bestehende Rechner/Computer, mit denen Leitungs- und Verwaltungsaufgaben durchgeführt werden, schon allein aus Datenschutzgründen nicht von Schüler*innen genutzt werden können.

Zur Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe- und Jugendangelegenheiten am 10. Juli 2019 stellen wir daher folgenden


A n t r a g :

Dem Ausschuss wird über den aktuellen Stand der Ausstattung der städtischen Kinderhorte mit digitalen Medien berichtet; hierbei ist zu unterscheiden zwischen Geräten und Zugängen:


1. für die Leitungen der Einrichtungen (Verwaltung, Leitungsaufgaben)
2. für die Mitarbeiter*innen (auch: Erzieher*innen in Ausbildung)
3. für die Kinder, die immer häufiger mithilfe des Internets recherchieren, mithilfe von Lernprogrammen üben oder etwas ausdrucken müssen (als Hausaufgabe oder zur Vorbereitung/Vertiefung des Unterrichtsstoffs).

Des Weiteren wird über Planungen berichtet, die entsprechende Ausstattung in den nächsten Jahren gegebenenfalls zu verbessern.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Stellenausschreibung

Abfall Bauen Finanzen Finanzierung Haushalt Haushaltsberatungen Müll

Positive Entwicklung beim Thema Abfallwirtschaftszentrum

Finanzen Haushalt Haushaltsberatungen Personal Personalmangel Soziales Stadtverwaltung stellenplan

Am Personal sparen ist der falsche Weg!

Ähnliche Artikel