Antrag: Förderung von Holz als Baustoff

1.Oktober 2019 – Bäume entziehen der Atmosphäre CO2 und binden es zum Großteil in ihrem Holz. Während Beton und Zement als Baustoffe für beträchtliche CO2-Emissionen verantwortlich sind, ist im Holz Kohlenstoff gebunden und damit für viele Jahre aus der Atmosphäre entfernt. Moderne Bautechnologien ermöglichen es, Holz als deutlich effizienteren, langlebigeren und tragfähigeren Baustoff einzusetzen, als in vergangenen Jahrzehnten. Eine entsprechende Berücksichtigung in Fürth kann zum Klimaschutz beitragen.

Zur Sitzung des Bau- und Werksausschusses am 9. Oktober 2019 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Die Verwaltung berichtet in der Sitzung des Bau- und Werksausschusses am 6. November 2019 über Holz als Baustoff in Fürth.

Insbesondere wird auf folgende Fragen eingegangen:

1. Welchen Beitrag kann die Verwendung von Holz als Baustoff zur CO2-Bilanz eines Gebäudes leisten?

2. Was sind (jeweils bei privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauvorhaben) die Ursachen, dass in Fürth nicht öfter mit Holz gebaut wird?

3. Wie kann Holz als Baustoff gefördert und wie können etwaige Hindernisse abgebaut werden (v. a. mögliche Maßnahmen auf kommunaler Ebene)?

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel