Fußgänger*innen

Antrag: Einbahnstraßenregelung am Schulzentrum Tannenstraße

27. Oktober 2019 – Der Begegnungsverkehr von Pkw in den Zufahrtsstraßen zum Schulzentrum Tannenstraße birgt täglich Gefahrensituationen, unter anderem für die vielen Schüler*innen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

Mittelfristig muss im Zuge des HLG‐Teilneubaus für die Straßen rund um das Schulzentrum ein Verkehrskonzept erstellt werden – auch um Anwohner*innen von den Auswirkungen des hohen Verkehrsaufkommens zu entlasten.

Für eine kurzfristige Verbesserung würde die vorgeschlagene Einführung von Einbahnstraßenregelungen im Bereich Maistraße/ Sigmund‐Nathan‐Straße/ Tannenstraße sorgen. Durch die Maßnahme würde die Belastung durch den Hol‐ und Bringverkehr bis direkt vor die Schulen reduziert, die Situation für Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen würde sich merklich entspannen.

Zur Sitzung des Verkehrsschusses am 4. November 2019 stellen wir folgenden

A n t r a g :
Die Verwaltung prüft die kurzfristige Einrichtung einer Einbahnstraßenregelung im Bereich Maistraße/ Sigmund‐Nathan‐Straße/ Tannenstraße, die die Verkehrssituation am Schulzentrum Tannenstraße entschärft, bis ein weiter gehendes Verkehrskonzept ‐ welches gerade im Zuge der HLG-Machbarkeitsstudie geprüft wird ‐ vorliegt und umgesetzt werden kann.

Die Sitzung des Verkehrsaussschusses wurde vom 4. auf den 15. November verschoben. Der Antrag wird erst dann behandelt.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Stellenausschreibung

Familie Familien Freizeit Kinder Kinder Spielen Kinderbetreuung Soziales Spielplätze Stadtgemeinschaft

GRÜNEN-Fraktion Fürth verärgert: Aktivspielplatz in Fürth wird ausgebremst

Bundespolitik Gesundheit Klinikum Krankenhaus Soziales Zukunft

Aktuelles zum Krankenhausreformgesetz

Ähnliche Artikel