E-Roller

Antrag: Erfahrungen mit Leih-Elektrorollern und Optimierungspotenzial

30. April 2021 – Seit fast eineinhalb Jahren leisten Leih-Elektroroller auch im Fürther Stadtgebiet ihren Beitrag zur Micro-Mobilität, man hat sich an den Anblick gewöhnt. Nun ist es Zeit für einen Bericht der Verwaltung, inwiefern sich Verwaltungsvorschriften zum Thema geändert haben, welche Erfahrungen andere Städte mit den Rollern gemacht haben und welche Lösungsansätze es gibt, um die ab und zu auftretenden Problemfälle einzudämmen und das Verleihsystem möglichst ökologisch zu gestalten. 

Die Regeln sind klar: Eigentlich dürfen die Elektroroller nur so abgestellt werden, dass sie niemanden behindern. Doch leider halten sich nicht immer alle Nutzer*innen an diese Regeln. Dann kommt es zu gefährlichen Situationen, vor allem für ältere und sehbehinderte Menschen, besonders im Bereich von Fußgängerüberwegen, U-Bahnzugängen und Haltestellen.

Eine Option, die es für das Fürther Stadtgebiet zu prüfen gilt, sind die „grünen Abstell-Zonen“, wie sie in Nürnberg ausgewiesen wurden. Wenn Nutzer*innen die Roller in diesen Zonen abstellen, winken Bonus-Anreize in Form von Zeitgutschriften. Durch geschicktes Platzieren dieser Zonen kann man Einfluss darauf nehmen, dass die Roller vermehrt dort abgestellt werden, wo sie schnell wieder sinnvoll weiter verwendet werden können (z.B. im Bereich von Haltestellen oder stark frequentierten Punkten im Stadtgebiet).

Zur Sitzung des Verkehrsausschusses am 10. Mai 2021 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Die Verwaltung berichtet über die Erfahrungen mit den unterschiedlichen Anbietern von Elektrorollern und die Auswirkungen im Fürther Stadtverkehr. Dabei geht sie vor allem auch auf folgende Fragen ein:
1. Gibt es inzwischen angepasste Verwaltungsvorschriften zum Umgang mit Elektrorollern in Großstädten?
2. Hat die Stadt Zugriff auf Erfahrungsberichte oder Konzepte aus anderen Städten, die mögliche negative Begleiterscheinungen auch in Fürth verringern können?
3. Welche Möglichkeiten hat die Stadt, Einfluss auf eine möglichst ökologische Gestaltung der Leihsysteme zu nehmen (z.B. Akkutausch statt Einsammeln der Roller etc.)?
4. Ist das System der „grünen Abstell-Zonen“, wie es in Nürnberg gehandhabt wird, auch vorteilhaft für Fürth?

Duieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Demokratie Jugend Jugendarbeit Jugendliche Kultur Kulturförderung Soziales Soziales Wohnen Soziokultur Stadtverwaltung Transparenz Verwaltung

GRÜNEN–Fraktion kritisiert Prozedere bei der Neubesetzung des Sozialreferats

Artenschutz Garten Umweltschutz Uwe Kekeritz Veranstaltung

Artenschutz und gärtnerische Nutzung

Radtour Uwe Kekeritz Veranstaltung

Radtour mit Uwe Kekeritz

Ähnliche Artikel