Miteinander für mehr Inklusion

Wir laden Dich herzlich ein zur öffentlichen Diskussionsrunde mit Expert*innen

am Mittwoch, 12.09.2018, 19:00 Uhr
im Samocca-Café Fürth, Rudolf-Breitscheid-Str. 4, Fürth

Spätestens seit der UN-Behindertenrechts-Konvention im Jahre 2008 ist Inklusion als Menschenrecht verankert. Sie ist ein Recht und ein Auftrag für uns als Gesellschaft. In Deutschland gibt es eine breite Landschaft von Verbänden und Dienstleistern, die wichtige Hilfen für Menschen mit Behinderungen erbringen. Unser Auftrag ist es, den Weg zu einer selbstbestimmten Teilhabe zu gehen. Das fordert Veränderungen. Noch gibt es eine Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Wo stehen wir heute, was wird schon umgesetzt und gelebt? Wie soll es weitergehen auf dem Weg in eine offene, inklusive Gesellschaft?

Unter der Moderation von Prof. Dr. Wirner möchten wir diese Fragen mit interessiertem Publikum und Expert*innen beleuchten sowie offene Fragen und Aufträge an die Politik formulieren.

Als Fachleute werden ihre jeweilige Sicht aus der Praxis beitragen:

Axel Wisgalla – Ergänzende Unabhängige Teilhabe-Beratung (EUTB)
Wolfgang Eckmeier – Integrationsfachdienst (IFD) für den Bereich Arbeit
Günter Frank – Integral e.V. Nürnberg für den Bereich Wohnen
Bezirksjugendring (angefragt) für den Bereich Jugendarbeit
Mitglieder des Behindertenrats der Stadt Fürth
Lydia Bauer-Hechler – Bezirksrätin, Mitglied im Sozialausschuss

Moderation: Prof. Dr. Gerhard Wirner (ev. Hochschule Nürnberg)

Veranstalterin: Lydia Bauer-Hechler

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.