Endlich Mehrwegbecher im Stadion – hoffentlich bald auch in den Schwimmbädern

Tonnenweise Einwegbecher in den Stadion-Mülleimern… damit ist nun endlich Schluss. Zur neuen Saison gibt es das Bier im Pfandbecher. Sehr zur Freude von GRÜNEN-Stadträtin Waltraud Galaske: „Es war wirklich höchste Zeit, dass auch im Fürther Stadion Pfandbecher zum Einsatz kommen, schließlich funktionieren Pfandsysteme mit Mehrwegbechern schon lange in wesentlich größeren Stadien. Dieser Schritt zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung war schon lange fällig.“

Seit vielen Jahren hatten die GRÜNEN-Stadträt*innen immer wieder auf die Umweltbelastung durch Plastik und Einwegverpackungen hingewiesen und schon im letzten Jahr den Umstieg auf Mehrwegbecher in Stadion und Schwimmbad beantragt.

Die fehlende Spülmöglichkeit sei das Problem, hieß es damals. Nun gibt es einen Dienstleister, der in unmittelbarer Nähe zum Stadion die Becher spült.

Doch mit der Einführung bei der Spielvereinigung allein wollen sich die GRÜNEN-Stadträt*innen nicht zufrieden geben: „Wir wollen zeitnah erreichen, dass auch in den Fürther Bädern nur noch Getränke in Mehrwegbechern ausgegeben werden“, so Waltraud Galaske. In ihren eigenen Betrieben kann die Stadt Fürth schließlich diesbezüglich Vorgaben machen und der entsprechende Spül-Dienstleister vor Ort ist ja auch gefunden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel