Ausschüsse

Antrag: Information über Dringliche Anordnungen in den Monaten März, April und Mai 2020

5. Mai 2020 – Durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise war der Sitzungsbetrieb des Stadtrats und seiner Ausschüsse und Beiräte seit Mitte März empfindlich gestört. Bis auf Sitzungen der Geschäftsordnungskommission und des Ferienausschusses fanden keine Sitzungen statt.

Daher ist es notwendig, die Stadträt*innen darüber zu informieren, welche Entscheidungen in den Sachgebieten ohne Einbeziehung der jeweiligen Fachausschüsse und –beiräte gefallen sind und welche Dringlichen Anordnungen aufgrund dieser Entscheidungen getroffen wurden. 

Zu TOP 26 („Beendigung der Ferienzeit des Fürther Stadtrates zum 30.04.2020 / Weiteres Vorgehen in der neuen Stadtratsperiode“) der Sitzung des Stadtrats am 7.5.2020  stellen wir daher folgenden

A n t r a g:
Die Verwaltung informiert die Stadträt*innen über Dringliche Anordnungen, die in den Monaten März, April und Mai während der durch das Corona-Virus bedingten Ferienzeit ohne regulären Sitzungsbetrieb getroffen wurden. Dies geschieht, indem die Dateien unter den entsprechenden ursprünglich vorgesehenen Ausschusssitzungen ins digitale Stadtratssystem eingestellt werden. 

Ergebnis: Die Dateien werden zwar nicht ins digitale Stadtratssystem eingestellt, aber in den jeweiligen Gremien wird über die erfolgten Beschlüsse informiert.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Abfall Bauen Finanzen Finanzierung Haushalt Haushaltsberatungen Müll

Positive Entwicklung beim Thema Abfallwirtschaftszentrum

Finanzen Haushalt Haushaltsberatungen Personal Personalmangel Soziales Stadtverwaltung stellenplan

Am Personal sparen ist der falsche Weg!

Drittes Reich Erinnerungskultur Kultur Nazi Nazis Protest gegen rechts Rechtsextremismus Stadtbild

Erinnerung an jüdische Fürther*innen und ihre Schicksale

Ähnliche Artikel