Bahnhof

Antrag: Künftige Bauplanungen am Hauptpost-Gelände

7. Juli 2021 – Das Anwesen der Hauptpost zwischen Bahnhofplatz und Schwabacher Straße befindet sich nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplans.

Die besondere Lage bezüglich Infrastruktur und stadträumlichem Kontext sowie der Entwicklungsbedarf des Quartiers rund um die Mobilitätsdrehscheibe Hauptbahnhof machen das Erarbeiten stadtplanerischer Perspektiven für das Areal notwendig, ehe Begehrlichkeiten aus etwaiger Projektentwicklung erwachsen, die mangels bauleitplanerischer Zielbeschreibungen durch die Stadt Fürth vordergründig aus dem Baurecht nach § 34 BauGB – und mithin auch am Kontext der umgebenden Hochhaus-Bebauung – abgeleitet sein könnte.

Das Areal liegt im Teilbereich XII „Bahnhofsplatz und Hallplatz“ des förmlichen Sanierungsgebiets „Innenstadt“. Darzustellen ist deshalb auch, inwiefern hier im Rahmen der Sanierungsplanung Festsetzungen getroffen werden können, die die Aufstellung eines Bebauungsplans entbehrlich machen würden.

Zur Sitzung des Bau- und Werkausschusses am 14. Juli 2021 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Die Verwaltung legt dar, mit welchen Instrumenten der Bauleitplanung zielführende Vorgaben für die weitere Entwicklung des Hauptpost-Geländes gemacht werden können, die gleichzeitig stadtplanerische Perspektiven ermöglichen und unerwünschte Entwicklungen in dieser besonderen Lage verhindern.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Demokratie Jugend Jugendarbeit Jugendliche Kultur Kulturförderung Soziales Soziales Wohnen Soziokultur Stadtverwaltung Transparenz Verwaltung

GRÜNEN–Fraktion kritisiert Prozedere bei der Neubesetzung des Sozialreferats

Artenschutz Garten Umweltschutz Uwe Kekeritz Veranstaltung

Artenschutz und gärtnerische Nutzung

Radtour Uwe Kekeritz Veranstaltung

Radtour mit Uwe Kekeritz

Ähnliche Artikel