Antrag: Brand in der Sortieranlage der Firma Veolia am Fürther Hafen

27. September 2018 – Im August wurde die Umgebung der Sortieranlage von Veolia am Fürther Hafen durch einen Brand mit schadstoffhaltigen Gasen belastet.

Mülltrennung als Basis einer ökologischen Abfallwirtschaft ist der GRÜNEN‐Stadtratsfraktion sehr wichtig. Doch wenn es zu Zwischenfällen kommt, müssen auch diese möglichst lückenlos aufgeklärt und Verbesserungsoptionen beleuchtet werden. Schon vor dem Brand stand die Anlage zudem in der Kritik, weil herumfliegende Plastikfetzen in der Umgebung oftmals Anlass zur Beschwerde gaben.

Zur Sitzung des Umweltausschusses am 5. Oktober 2018 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
1.) Wie ist der Ermittlungsstand bezüglich der Ursache des Brandes im August 2018 in der Sortieranlage von Veolia?
– Gibt es Erkenntnisse über die Gaszusammensetzung der Rauchwolke? Liegen entsprechende Messwerte über einzelne Schadstoffwerte vor?
– Sind beim Brand auch angebrannte oder verbrannte Plastikfetzen ausgetragen worden?
– Falls aktuell nur ein Zwischenstand vorliegt, wird nach Abschluss der Ermittlungen erneut im Ausschuss umfassend berichtet.
– Wie kann das Risiko eines wiederholten Brandes minimiert werden? Wird es zu Auflagen und baulichen Änderungen an der Anlage kommen?
2.) In der Umgebung wurden, unabhängig vom Brand, immer wieder zahlreiche Plastikfetzen verweht. Durch welche Maßnahmen kann diese Verschmutzung reduziert
werden? Gibt es entsprechende Auflagen für bauliche Maßnahmen?

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag UA -Bericht über Brand in der Müllsortieranlage

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.