Antrag: Architektenwettbewerb Neubau Heinrich-Schliemann-Gymnasium

6. März 2018 – Wesentliche Rahmenbedingungen für den Neubau des Gymnasiums und somit für den alltäglichen Schulbetrieb werden bereits jetzt in der Phase des Architektenwettbewerbs festgelegt.

Zur Sitzung des Bau- und Werkausschusses am 13. März 2019 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
Die Durchführung des Architektenwettbewerbs für den Neubau des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums steht unmittelbar bevor. Die nachfolgenden Kriterien sollen als Vorgabe bzw. als Prüfauftrag in das Verfahren mit aufgenommen werden:
• Der Erhalt und die Integration der mächtigen Eiche in das Bauvorhaben werden als Wertungskriterium aufgenommen.
• Eine Rad- und Fußweganbindung an den Wiesengrund (Ulmenweg und Schießanger) wird eingeplant.
• An den Architekten, der das Schmuttertal-Gymnasium gebaut hat (Holzbau, Plus-Energie-Gebäude), ergeht eine Einladung zum Wettbewerb.
• Verbindliche Planungsvorgaben für die Innenluftqualität werden festgelegt (Schadstofffreiheit der Baumaterialien, Lüftungsanlage, CO2-Gehalt der Luft u.a.).
• Die Teilnehmer sollen Möglichkeiten der Baustellenerschließung über die Henry-Dunant-Straße aufzeigen.
• Der geplante Neubau wird angemessen dem Stadt- und Landschaftsbild angepasst – vor dem Hintergrund des sensiblen Erscheinungsbildes an dieser für die Stadt Fürth doch so markanten und die Stadtkulisse prägenden Stelle.

Dieser Antrag als pdf-Datei:


Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel