Kandidaten

Unsere TOP-Kandidat*innen für die Kommunalwahl

Bei den Kommunalwahlen am 20. März kandidieren 50 Fürther und Fürther*innen auf unserer Liste. Die vollständige Liste und unser Wahlprogramm gibt es auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt „Kommunalwahl 2020“.
Die ersten 20 Kandidat*innen stellen wir Euch heute kurz mit ihren persönlichen Schwerpunkten vor:

  1. Gabriele Zapf (62, Südstadt): Soziale und ökologische Wirtschaftsförderung / Stärkung des Handwerks / Ausbau der digitalen Infrastruktur / Steigerung des Anteils von Frauen in Führungspositionen / Ausbau von Präventions- und Beratungsarbeit für von Gewalt betroffene Frauen
  2. Kamran Salimi , Oberbürgermeister-Kandidat(50, Innenstadt): Mehr Bürgerbeteiligung / Nachhaltige Stadtentwicklung / Nulltarif im VGN / Stärkung des Rad- und Fußverkehrs
  3. Sabine Weber-Thumulla (52, Westliche Innenstadt): Solidarische und geschlechtergerechte Stadtplanung / Wirtschaftsweise, die verlässlich, gerecht und krisenfest ist / nachhaltige und umweltgerechte Klimapolitik / Stadtentwicklung: Wohnen und Arbeiten wieder zusammenbringen
  4. Harald Riedel (52, Vach): Umweltschutz und Nachhaltige Stadtentwicklung / Klimaschutz, energetische Sanierung und Energieeffizienz / Ausbau von ÖPNV und Radverkehr / Erhalt der Naturräume und Flusstäler
  5. Anna Botzenhardt (19, Westliche Innenstadt): Klimaneutrale Stadt / Etablierung eines kostenlosen Nahverkehrs / Aus- und Aufbau von Kulturzentren zur besseren Vernetzung und Förderung von Künstler*innen
  6. Philipp Steffen (32, Westliche Innenstadt): Ambitionierte städtische Klimaschutzmaßnahmen / Solardächer auf alle Neubauten / Infrastruktur für Fuß- und Radverkehr ausbauen / Schulen zügig sanieren und besser ausstatten / wohnortnahe Betreuungsplätze in guten Kitas und Horten
  7. Hanne Wiest (64, Altstadt): Für den Schutz des Klimas, für eine gesunde Natur, dafür dass unsere Kinder gut aufwachsen und alle gut miteinander leben können – ob Frau oder Mann, jung oder alt, alteingesessen oder neuangekommen.
  8. Christoph Wallnöfer (50, Kalbsiedlung): Einführung einer Ringbuslinie / Busbeschleunigung voranbringen / Nulltarif im VGN einführen / Fuß- und Radwege verbessern
  9. Theresia Herden (61, Südstadt): Inklusion und Barrierefreiheit / in allen Lebensbereichen / Innovative und generationsübergreifende Wohnformen / Stadtteilzentren für gute Nachbarschaft und lebendige aktive Kultur
  10. Felix Geismann (32, Oststadt): Aktive und selbstbewusste Stadtplanung durch die Stadtgesellschaft: Erst denkt die Stadt, dann der Investor! / Angemessene Infrastruktur für eine wachsende Großstadt: leistungsstarker und günstiger ÖPNV, beherzte Förderung der Kulturszene und starke soziale Strukturen, die in allen Lebenslagen Teilhabe ermöglichen / Nachhaltige Baukultur und effektiver Schutz des baulichen Erbes / Aus der Fürther Stadtgeschichte lernen: Demokratische Stadtgesellschaft stärken / Chancen der Digitalisierung nutzen
  11. Dagmar Svoboda (70, Hardhöhe): Bezahlbaren und bedarfsgerechten Wohnraum schaffen / Innovative Wohnkonzepte fördern / Stadtteilzentren als Anlaufpunkte für ein solidarisches Miteinander / Initiativen zur Überwindung von Altersarmut / Integration und Inklusion
  12. Tobias Settler (23, Unterfarrnbach): Jugendbeteiligung stärken / Mehr Jugendzentren in den Vororten / Anpassungen an den Klimawandel anpacken / Schulen sanieren und besser ausstatten / Digitalisierung in der Bildung voranbringen
  13. Waltraud Galaske (70, Stadeln): Mehr Grünanlagen und Bäume in der Stadt / Mehr Abfallvermeidung und eine bessere Abfalltrennung / Bezahlbarer und umweltfreundlicher Nahverkehr / Für Energiesparen und mehr erneuerbare Energie / Umweltfreundliche und faire Beschaffung in der Stadt
  14. Manfred Hierdeis (55, Innenstadt): Kulturelle Vielfalt braucht Räume, in denen sie sich entfalten kann / Chancen der Digitalisierung nutzen und sich ihrer Risiken bewusst sein / Du bist nicht ewig jung. Schaffen wir die Rahmenbedingungen, dass jedes Lebensalter an der notwendigen Mobilität teilhaben kann. / Ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und Probleme
  15. Astrid Reiser (57, Poppenreuth): Wege ebnen für eine lebenswerte Zukunft im guten Stadtklima, bezahlbar für alle / Arten- und Klimaschutz / Gesundheit und Sport
  16. Joachim Metzgen (64, Unterfarrnbach-Kieselbühl): Stadt als Vorbild (Solare Energie auf allen öffentlichen Gebäuden, ENEV+) / Vorausschauende Stadtplanung und -entwicklung / Transparente und bürgernahe Verwaltung, mehr Onlineangebote / Bezahlbarer Wohnraum für alle / Nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsstandorts
  17. Caroline Peters (54, Südstadt): Ausbau barrierefreier Zugang ÖPNV und öffentliche Gebäude / Stärkung von Frauen / Klimaschutz durch Förderung regenerativer Energie
  18. Gerd Endres (49, Burgfarrnbach): Barrierefreier, attraktiver ÖPNV / Mehr Sicherheit für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen / Für ein besseres Stadtklima
  19. Xenia Hasenschwanz (50, Innenstadt): Wohnen und Bauen / Umwelt / Familienpolitik
  20. Leon Dudek (20, Innenstadt): Klimaschutz durch den Erhalt und Ausbau von Grünflächen / Förderung von Dachbegrünungen und Ausbau der Solardächer / Zukunftsorientierte Schulen durch funktionierende Digitalisierung / Bessere Bildungschancen für alle

Neuste Artikel

Baumschutz Naturschutz Schule Schulen Soziales Stadtentwicklung Stadtwald Waldheim Sonnenland

Ergänzungsantrag: Weitere Nutzung des Geländes „Waldheim Sonnenland“

Familien Kinder Spielplätze

Antrag: Spielgeräte für Kleinkinder auf Fürther Spielplätzen

Flüchtlinge Geflüchtete Seenotrettung Soziales Stadtgesellschaft

Antrag: Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria

Ähnliche Artikel