Antrag: Chancen auf Fördermittel für Nutzfahrzeuge der Stadt Fürth sowie deren Tochterunternehmen

4. Oktober 2018 – Am 8. Februar 2018 hat die Verwaltung im Umweltausschuss auf einen GRÜNEN-Antrag hin eine sehr umfassende Liste mit den Nutzfahrzeugen der Stadt Fürth vorgelegt. (Tagesordnung TOP 3)
Diese Liste bildet als Bestandsaufnahme der einzelnen Fahrzeuge, ihrer Antriebsart und Schadstoffklasse die Grundlage dafür, schnell auf Entwicklungen im Themenkomplex Dieselmobilität / Fahrverbote / Fördermöglichkeiten reagieren zu können.

Am Montag fand ein weiterer Dieselgipfel in Berlin statt. Die große Koalition hat sich auf ein „Konzept für saubere Luft und die Sicherung der individuellen Mobilität in unseren Städten“ verständigt.

Eine Beschäftigung mit dem Inhalt und den Konsequenzen für die Stadt Fürth und deren Fuhrpark liegt nahe. Ein Bestandteil des Konzepts ist u.a. die Ausweitung von Förderanstrengungen der Bundesregierung für die Umrüstung schwerer Kommunalfahrzeuge. Auch der Deutsche Städtetag spricht sich für eine Umrüstung von Nutzfahrzeugen aus und befürwortet die Förderung von Hardware-Nachrüstung bei schweren Kommunalfahrzeugen.

Zur Sitzung des Umweltausschusses am 5. Oktober 2018 stellen wir daher folgenden

D r i n g l i c h e n A n t r a g :
Welche Fördermittel-Chancen ergeben sich aus dem am Dieselgipfel vom 1.10.2018 verabschiedeten Konzept für die Stadt Fürth incl. der Tochterunternehmen und deren Fuhrpark? Die Verwaltung wird beauftragt, nach Möglichkeit entsprechende Fördermittel zu beantragen.

Dieser Antrag als pdf-Datei: Antrag UA – Chancen auf Foerdermittel für Nutzfahrzeuge der Stadt Fuerth sowie deren Tochterunternehmen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.