Bahnhof

Antrag: Ausbau der Fahrradabstellanlagen am Südausgang des Hauptbahnhofs

2. Dezember 2020 – Die Fahrradständer am Südausgang des Fürther Hauptbahnhofs sind meistens überfüllt. Für Radfahrer*innen aus der Südstadt, die ab dem Hauptbahnhof den öffentlichen Nahverkehr nutzen wollen, sind genügend gute Fahrradabstellmöglichkeiten in der Ludwigstraße jedoch enorm wichtig. Schließlich wollen sie ihr Rad sicher verstaut wissen, während sie mit Zug, U-Bahn oder Bus unterwegs sind.

In der Ludwigstraße ist im Fahrradstraßenabschnitt zwischen der Lessingstraße und der Karolinenstraße genug Platz für das Aufstellen weiterer hochwertiger Fahrradständer. Hierfür muss man lediglich auf die wenigen eingezeichneten Parkplätze (ca. 7) in dieser Stichstraße verzichten. Da das regelmäßige Ein- und Ausparken von Pkw in einer Fahrradstraße ohnehin vermieden werden sollte, kann diese Änderung zusätzlich zur Konfliktvermeidung beitragen.

Zur Sitzung des Bau- und Werkausschusses am 9. Dezember 2020 stellen wir daher folgenden

A n t r a g :
In der Ludwigstraße am Südausgang des Fürther Hauptbahnhofs werden weitere Fahrradabstellanlagen auf den Parkplätzen zwischen Karolinen- und Lessingstraße aufgestellt.

Es wird geprüft, ob hier eine Ausstattung mit überdachten Fahrradständern möglich ist, um auch bei Regen und Schnee den Pendler*innen einen komfortablen Abstellplatz zu bieten. Über das Ergebnis wird berichtet.

Dieser Antrag als pdf-Datei:

Neuste Artikel

Bauen Bauprojekte Geschichte Kultur Stadtbild Stadtgesellschaft Stadtleben

Erhalt der Kofferfabrik

Fahrpreise Klima Klimaschutz Klimawandel ÖPNV Stadtbusse Verkehrswende

GRÜNEN-Stadtratsfraktion kämpft für Preisstabilität im Fürther Nahverkehr

Corona Covid Covid-19 Demokratie Gesundheit Stadtrat Transparenz

Antrag: Diskussion zum weiteren Sitzungs-Prozedere in der Pandemiesituation

Ähnliche Artikel